Reisedestination ab Linz Airport

Erholung und Entspannung in der Natur auf der einen Seite. Komfort und Kulturangebot einer Großstadt als optimale Ergänzungen. Burgas ist ein lebendiger Ort, in dem die Geschichte des alten Thrakien allgegenwärtig ist. Die Kombination mit malerischen Seen und Naturschutzgebieten macht die viertgrößte Stadt Bulgariens an der südlichen Schwarzmeerküste zum beliebten Urlaubsziel.

Burgas_Hafen

Urlaub in Burgas

Eine Stadt mit dreitausendjähriger Geschichte

Sommer, Sonne, Strand und Meer: Genau das ist es, was viele Urlauber in Burgas suchen, und finden! Partygäste zieht es vor allem an den knapp viereinhalb Kilometer langen Sonnenstrand. Wer es etwas ruhiger angehen möchte, verbringt am Stadtstrand schöne Stunden – Spaziergänge entlang der charmanten Strandpromenade mit ihren vielen gemütlichen Bars inklusive. 

Steg ins Meer | © Pixabay

Nur am Strand zu liegen ist Ihnen im Urlaub zu langweilig? Wie gut, dass es in Burgas jede Menge zu entdecken gibt. Entlang der Bucht erstreckt sich der Meeresgarten, eine breite Promenade mit Sommertheater, Strandcasino und Seebrücke. Flaniert wird auch in der mit Cafés und Geschäften gesäumten Fußgängerzone Alexandrovska-Straße. An deren nördlichem Ende befindet sich der Troykata-Platz. Hier erinnert eine imposante Statue in Gestalt eines sowjetischen Soldaten an den Zweiten Weltkrieg. 

Gemälde und Skulpturen renommierter bulgarischer Künstler können in der Galerie Petko Zadgorski bestaunt werden. Wer sich für Artefakte aus der Bronzezeit interessiert, findet diese im Archäologischen Museum Burgas. Ob farbenfrohe Kostüme oder Alltagsgegenstände: Das Ethnografische Museum lädt dazu ein, bulgarische Volkskultur hautnah zu erleben. Ein Muss für alle Kunst- und Kulturliebhaber ist außerdem ein Abstecher zur Kathedrale der Heiligen Brüder Kiril und Methodius.

Felsenküste im Abendrot | © Pixabay

Neben der Kathedrale mit ihren prachtvollen Buntglasfenstern über dem Eingang, steht auch das Naturschutzgebiet Poda auf der Liste der 100 touristischen Objekte Bulgariens. Überhaupt ist nicht nur die Kulturgeschichte eine besondere, sondern auch die geografische Lage Burgas: zwischen mehreren unter Naturschutz stehenden Seen und dem Schwarzen Meer. 

Beliebte Sehenswürdigkeiten in Burgas

  • Sweta Anastasia: vorgelagerte Insel mit Piratenvergangenheit und dem einzigen erhaltenen mittelalterlichen Inselkloster im Schwarzen Meer
  • Sea Garden: großer Küstenpark mit Gärten und Statuen, der auch als grüne Zunge der Stadt bekannt ist und das jährlich stattfindende Sand-Fest beheimatet
  • Atanassow-See: nördlich der Stadt gelegenes Naturschutzgebiet und Heimat vieler Vogelarten, samt Lagune und Teichen mit Thermalschlamm
  • Aquae Calidae – Thermopolis: historischer Ort, an dem die vollständig restaurierten prächtigen Badezimmer von Sultan Süleyman dem Prächtigen besichtigt werden können
  • Staatsoper Burgas: Konzerte, Ballett- und Opernaufführungen
     

Antike und mittelalterliche Siedlungen, Natur- und Kulturschätze sowie eine lebendige Festivalszene: Kein Wunder, dass Burgas Besucher aus aller Welt in seinen Bann zieht – meinen Sie nicht auch? 

Ideale Reisezeit

Bei Flugreisenden ist Burgas vor allem während der warmen Jahreszeit, also von Mai bis September, beliebt. Im Sommer finden im Meeresgarten diverse Veranstaltungen statt – zum Beispiel das „Festival der Sandskulpturen“ (von Juli bis September), mit internationalen Teilnehmern. Außerdem treten im Juli und August bulgarische Popkünstler beim Musikwettbewerb „Burgas und das Meer“ gegeneinander an. 

Vom Linzer Flughafen aus nach Burgas

Weitere Reiseziele ab Linz entdecken