Larnaca

Ihr Urlaubsziel

Reisedestination ab Linz

 

Die drittgrößte der Mittelmeerinseln besticht durch die Kombination aus griechischer Mythologie und ihrer traumhaften Landschaft. Die einstige britische Kronkolonie im östlichen Mittelmeer, südlich der türkischen Küste, teilt sich in Nordzypern und Südzypern auf. Während Sie im Norden den türkischen Teil des Landes besuchen können, lockt im Süden der griechische Teil. Der Süden punktet mit seinen traumhaften Stränden, dem kristallklaren Wasser, den historischen Überbleibseln von Bauten, der wunderschönen Flora, den ganzjährig angenehmen Temperaturen und der kulinarischen Vielfalt. 

Urlaub in Larnaca

Aphrodites Heimat mit Sonnengarantie

Zypern ist für alle sonnenhungrigen Urlauber aber auch für alle kulturbegeisterten Reisenden ein ideales Urlaubsziel. Denn hier soll nach der griechischen Mythologie die Göttin Aphrodite dem Wasser entstiegen sein. Hat man die wunderschönen Strände, das türkisblaue Meer und die umwerfende Flora vor Augen, so kann man die Entstehung dieser Legende nachvollziehen. So sonnig wie das Wetter sind auch die Einwohner der Insel und so mancher Urlauber wird von der überschwänglichen Gastfreundschaft überrascht sein.

Der „griechische Teile Zyperns“ besticht mit seinen traumhaften Stränden. Einer der schönsten unter ihnen ist wohl Petra tou Romiou“, gigantische Kalksteinbrocken ragen hier aus dem türkisblauen Wasser. Unter ihnen auch der berühmte Felsen der Aphrodite. Der Legende nach werden Liebende mit der Ewigkeit ihrer Gefühle belohnt, wenn sie nachts bei Vollmond den Felsen dreimal umschwimmen.

Unterwassersportler kommen am Konnos Beach voll und ganz auf ihre Kosten. Mit seinem flachabfallenden Wasser/Strand eignet er sich aber auch besonders für einen Badetag für die ganze Familie. Duschen, Toiletten und Umkleidekabinen runden das angenehme Ambiente ab.

Nissi Beach ist ein malerischer Strand im Ferienort Ayia Napa, er erstreckt sich über 500 Meter und das Wasser wechselt zwischen hellem Türkis und dunklem Azurblau und ist so sauber, dass der Strand sogar mit der blauen Flagge ausgezeichnet wurde.

Mit den Ferienorten Protaras, Ayia Napa, Pissouri und Phapos treffen Sie immer die richtige Wahl.
Im Osten Zyperns, ca. eine Stunde von Lanaca entfernt, liegt Protaras, ein Urlaubsort, der für seine Strände und die Feigenbaumbucht, die ihren Namen einem einzelnen alten Feigenbaum verdankt, bekannt ist. Ausgrabungen hellenistischer Gräber liegen oberhalb der Bucht und sind auf jeden Fall eine Besichtigung wert. Ebenso wie die aus Kalkstein erbaute Eliaskirche, die sich auf einem nordwestlich gelegenen Felsen befindet. Von dort aus führt ein Naturweg, direkt zum Strand von Konnos. Im Süden erstreckt sich der Nationalpark Kap Greco der sich mit seinen klaren Gewässern und den Wanderwegen durch die geschützten Pinienwälder, ideal für Wanderungen anbietet.
 Unterhalb Protaras liegt Ayia Napa, ein Ferienort, der von vielen bekannten Stränden, wie Macronissos, Golden Beach, Ayia Thekla, Nissi Beach, Sandy Bay du Grecian Bay umgeben ist.  Bekannteste Sehenswürdigkeit der Stadt ist das historische Kloster, welches aus der Zeit der venezianischen Kreuzfahrer stammt. Es liegt auf dem Platz Plateia Seferi in der Altstadt, umgeben von Bars und Restaurants, die zur Einkehr einladen. In den Tavernen am Hafen wird frischer Fisch angeboten und am nebenan gelegenen Strand Pantachou kann man einen Kaffee mit Ausblick auf den goldgelben Sand genießen.
Pissouri: Zwischen Limassol und Paphos liegt Pissouri. Die kleine Ortschaft teilt sich in das ursprüngliche Pissouri Village und dem direkt an der Küste liegenden Touristenort Pissouri Bay auf. Das Herz jedes Weinkenners wird hier höherschlagen, denn der Wein und die Weinberge rund um Pissouri sind überaus beliebt und in den Tavernen rund um den Ortskern von Pissouri Village lässt sich so manche Kostprobe genießen.
Paphos: Der an der Südwestküste gelegen Badeort ist das touristische Zentrum Zyperns. An seiner Felsenküste befinden sich die schönsten Buchten, unter ihnen die bekannte Coral Bay und Petra tou Romiou mit dem berühmten Aphrodite Felsen.
Die Altstadt der historischen Hafenstadt lädt mit ihren kulturellen Higlights, wie den Königsgräbern, den Fußbodenmosaiken im Archäologischen Park und dem Kloster Neophytos zum Flanieren und Bestaunen ein. Den Charme Paphos kann man jedoch am besten in den vielen kleinen Restaurants und Tavernen mit der ausgezeichneten zypriotischen Küche und dem idyllischen Hafen erspüren.

Auf keinem Fall sollte man auf ein kulinarisches Highlight imZypernurlaub verzichten.
Denn was dem Spanier seine Tapas, das sind dem Zyprioten seine Meze. Sie werden als Fisch- oder Fleischvariante angeboten. Bis zu zwanzig Gerichte oder mehr werden nach und nach auf kleinen Tellern serviert. Unter Ihnen darf Halloumi, der Nationalkäse Zyperns, welcher aus Kuh-, Ziegen- und Schafsmilch hergestellt wird und beim Verzehr schon mal etwas zwischen den Zähnen quietscht, nicht fehlen. Ein guter Tipp: Am Anfang zurückhalten, da die feineren Speisen zum Schluss kommen und man dann dafür auch noch Platz finden sollte!

Beliebte Sehenswürdigkeiten rund um Larnaca

  • Nikosia: größte Stadt Zyperns und letzte geteilte Hauptstadt der Welt mit den Sehenswürdigkeiten: Selimiye-Moschee im Nordteil Nikosias, einer ehemaligen christlichen Kathedrale, die in eine Moschee mit Minaretten umgebaut wurde und die durch ihre architektonische Schönheit besticht. Zypern-Museum (Cyprus Museum), ältestes  und größtes archäologisches Museum, der Eingang befindet sich beim Paphos Tor in der westlichen Altstadt von Nikosia.  Kyrenia-Tor (Girne Kapisi), das Aquädukt und die Stadtmauer aus der venezianischen Herrschaft. Im Süden Nikosias  befindet sich der Palast des Erzbischofs mit den zugehörigen Museen und die Omeriye-Moschee. Die Ledras Straße verbindet den türkischen Nordteil mit dem südlichen Teil der Stadt. In der bekannten Bummelstraße findet man alles was  das Shopping Herz begehrt.
  • Larnaca: Hafenstadt mit palmengesäumter Uferpromenade am Stadtstrand Finikoudes Beach. Ebenso sehenswert ist die Griechisch-Orthodxe Lazarus-Kirche, der Larnaca-Salzsee, die Hala Sultan Tekke, eine Moschee am gleichnamigen Salzsee mit ihrer Gartenanlage, und die Burg von Larnaka.
  • Kato Pafos Archeological Park: Anlage mit archäologischen Funden aus dem 4. Jhdt. vor Christus mit vielfältigen Mosaiken, Villen und anderen spannenden Fundstücken
  • Akamas Halbinsel: westlichster Punkt Zyperns mit dem Bad der Aphrodite, einem kleinen, bewachsenen Pool, der von mächtigen Klippen eingerahmt ist
  •  Kap Greco: südlichster Punkt Südzyperns mit beeindruckenden Felsformationen und einem Nationalpark, der perfekt für kleine Wanderungen ist 
  • Schildkrötenstrand Alagadi Beach: Naturschutzgebiet, hier kann man während der Brutsaison Nachttouren zu den Schildkrötengelegen unternehmen 
  • Aqua Park und Luna Park in Paphos: Bade- und Spielspaß für die ganze Familie 
  • Troodos Gebirge: mit wunderbaren Wanderstrecken, urigen Bergdörfern und dem Ioannis Lampadistis Kloster, mit seinen berühmten Fresken

Ideale Reisezeit

In den Sommermonaten wird es richtig heiß auf der Mittelmeerinsel mit ihrem mediterranen Klima. Im Juli und August herrschen Durchschnittstemperaturen von rund 30 Grad. Im Mai und Juni sowie im September und Anfang Oktober klettern die Temperaturen am Thermometer häufig auf rund 25 und manchmal sogar über 30 Grad. Die Temperatur des Wassers beträgt in allen Monaten des Jahres mindestens durchschnittlich 19 Grad Celsius und in den wärmeren Monaten von Juni bis September liegen die Wassertemperaturen bei 23 bis 27 Grad.

Von Linz aus nach Larnaca