Jahresergebnis 2016



Flughafen Linz wird auch 2016 positiv bilanzieren

Terrorangst führte zu Passagierrückgang

 

  • Stabiles Betriebsergebnis gesichert
  • Unruhen und Luftfahrtkrise hinterließen Spuren beim Passagieraufkommen
  • Ausblick 2017
  • Neues im Sommerflugplan 2017

 

Das Jahr 2016 hat für den Flughafen Linz große Herausforderungen bereitgehalten und zu einer durchwachsenen Jahresbilanz geführt. Nichts desto trotz wird der Flughafen Linz wieder ein positives Betriebsergebnis erzielen.

Als nach wie vor größter regionaler Frachtflughafen Österreichs verzeichnete der Flughafen im Frachtbereich gegenüber dem Vorjahr einen leichten Rückgang von -2,31% auf 44.881 Tonnen. Beim Passagieraufkommen haben die Umbrüche in der europäischen Luftfahrt und Krisen in den wichtigen Feriendestinationen die Nachfrage erheblich gedämpft. Insgesamt 435.468 Passagiere haben den Flughafen Linz für ihre Urlaubs- und Geschäftsreisen genutzt.

 

Die Passagierzahlen im Detail

Mit 435.468 Passagieren lag das Gesamtpassagieraufkommen am Linzer Flughafen um 17,80% unter dem des Jahres 2015. Im Linienverkehr reisten 311.475 Passagiere (-12,90%), 121.788 Passagiere (-28,76%) wurden im Charterverkehr verzeichnet. Im Ausweichverkehr wurden 2.205 Passagiere gezählt.

„2016 hat uns gezeigt, wie stark äußere Einflüsse unser Geschäft beeinflussen. Die politischen Unruhen und Terroranschläge, aber auch die Flüchtlingsthematik in den Zielgebieten haben sich deutlich auf das Reise- und Buchungsverhalten ausgewirkt. Umso wichtiger war es, rasch zu reagieren und Maßnahmen zu setzen, um den betriebswirtschaftlichen Erfolg unseres Unternehmens zu sichern.“, so Dipl.-Ing. Gerhard Kunesch, Geschäftsführer der Flughafen Linz GesmbH.

 

Ausblick 2017

Auch für 2017 rechnet der blue danube airport linz mit einigen Herausforderungen. „Aufgrund der überraschend kurzfristigen Umstrukturierung von NIKI arbeiten wir mit den Reiseveranstaltern intensiv daran, die Flugkapazitäten neu zu ordnen. Dies ist – so kurz vor Saisonstart - nicht ganz einfach, hilft uns aber, das Charterangebot breiter aufzustellen und damit zukünftig besser abzusichern und weiter auszubauen. Bei den Zielgebieten erholt sich Ägypten sehr gut. Mit Sharm El Sheik und Marsa Alam stehen zwei neue Destination in Ägypten auf dem Programm. Ganz wichtig ist für uns die touristische Internationalisierungsoffensive Oberösterreichs. Das heurige Jahr hat gezeigt, dass wir Nachfragerückgänge nicht - wie andere Flughäfen - durch mit dem Flugzeug in unsere Region reisende Urlaubsgäste abfedern können. Die Internationalisierungsoffensive wird uns helfen, diesen sogenannten Incoming-Verkehr zu stimulieren und uns damit etwas breiter aufzustellen.“ so Kunesch.

 

 Neues im Sommerflugplan

*Sharm El Sheik wöchentlich freitags (07.04. – 27.10.17) mit ETI

*Marsa Alam wöchentlich sonntags (09.04. – 29.10.17) mit ETI

*Kreta / Chania wöchentlich samstags (20.05. – 23.09.) mit Austrian Airlines

*Usedom wöchentlich freitags mit Austrian Airlines, buchbar über Hofer Reisen und Ruefa (12.05. – 15.09.17)

*Palma de Mallorca wöchentlich dienstags und freitags mit Eurowings (ab 26.05.17) zu günstigen Preisen

 

Rückfragehinweis:

Dipl. Ing. Gerhard Kunesch

Flughafen Linz GesmbH

Geschäftsführer

 

Mail:     g.kunesch@linz-airport.com

Tel.:      07221 600 1202

 

Montag, 16.01.2017

Pressestelle

Flughafen Linz GesmbH

Pressebilder und Downloads

Folgende Beiträge könnten sie auch interessieren

Neu: Marsa Alam und Sharm El Sheikh ab Linz
Neue Initiative "Flieg ab Linz"